Gesetz zur Dämpfung des Mietanstiegs und zur Stärkung des Bestellerprinzips bei der Wohnungsvermittlung

Gesetz zur Dämpfung des Mietanstiegs und zur Stärkung des Bestellerprinzips bei der Wohnungsvermittlung

Mietpreisbremse: Diese Regelungen sind am 01. Juni 2015 in Kraft getreten. Erforderlich ist, dass eine landesrechtliche Verordnung den Wohnungsmarkt einer Gemeinde oder eines Teils der Gemeinde als angespannt ausweist. Dann darf die zulässige Miete bei der erneuten Vermietung von Wohnungen nicht mehr als 10 % über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen, es sei denn, dass diese höhere Miete bereits vor Inkrafttreten der Verordnung vom bisherigen Mieter verlangt wurde.

Bestellerprinzip: Zukünftig zahlt der die „Musik, der sie bestellt“. D.h. beauftragt der Vermieter einen Makler mit der Vermittlung seiner Wohnung, trägt der Vermieter hierfür die Kosten. Beauftragt der Wohnungssuchende den Makler, so zahlt dieser. Diese Regelung gilt jedoch nicht beim Verkauf von Immobilien.

Kontaktieren Sie uns

  • Bürozeiten

Mo. bis Fr.
9.00 - 13.00 Uhr
Mo. bis Do.
14.00 - 17.00 Uhr

So finden Sie uns

rkr-anfahrt-klein

Eckardtstraße 48a
58453 Witten

Aktuelles

Neuregelungen des Mindestlohns ab 2020

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass der gesetzliche Mindestlohn ab dem 01.01.2020 von 9,19 € auf 9,35 €  steigt. Jedoch gilt diese positive ...

BGH: Verwertung von Dashcam-Aufzeichnungen kann im Prozess erlaubt sein

Mit im Fahrzeug angebrachten Videokameras kann der Fahrer den Verkehr vor sich aufzeichnen. Geschieht nun ein Verkehrsunfall, den man mit der Dashcam ...

Kauf einer Eigentumswohnung

Silberfischchen in geringem U in einer verkauften gebrauchten Wohnung stellen keinen kaufvertraglichen Sachmangel dar. Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine gebrauchte Wohnung ...

BGH: Mieterhöhung bei Wohnflächenabweichung

Der BGH hat am 18.11.2015 entschieden, dass ein Vermieter bei einer Mieterhöhung die tatsächliche Wohnfläche zugrunde legen kann. Dies gilt unabhängig davon, ...

Gesetzliche Änderung zum Kindergeld ab 01.01.2016

Ab dem 01.01.2016 bekommt Kindergeld nur, wer der Familienkasse die Steuer-Identifikationsnummer des Kindes (für das das Kindergeld beantragt wurde/wird) sowie die des ...

Das neue Melderecht – Vorteile für den Vermieter

Das neue Melderecht tritt am 01.11.2015 in Kraft. Vermieter sind verpflichtet innerhalb von zwei Wochen dem Mieter den Ein- und Auszug bestätigen. ...
Scroll to Top